11 Hacks für deine LinkedIn Unternehmens­seite für mehr Follower

21.2.2024
|
LinkedIn Ads

LinkedIn ist 2024 aus dem B2B Marketing nicht mehr wegzudenken. Dabei gilt die LinkedIn-Unternehmensseite neben den persönlichen Profilen als Herzstück aller Marketingaktivitäten. In dieser Anleitung erfährst du alles, wie du die LinkedIn Company Page optimierst und bestmöglich für deine Marketingziele nutzen kannst.

Was ist eine LinkedIn Unternehmensseite?

Die LinkedIn Unternehmensseite ist eine eigene LinkedIn Seite, die du in deiner Corporate Brand designen kannst. Neben Unternehmenslogo, Banner Image und Slogan kannst du außerdem über die LinkedIn Unternehmensseite regelmäßig Beiträge posten (Mehr Posting Tipps) und in Kombination mit dem LinkedIn Kampagnenmanager Anzeigen schalten auf dem Business Netzwerk .

Was kostet eine Unternehmensseite auf LinkedIn?

Die klassische LinkedIn Unternehmensseite ist kostenlos. Auch die Erstellung von Fokusseiten sind kostenlos. Natürlich hat LinkedIn auch kostenpflichtige Produkte wie die LinkedIn Karriereseite, den Sales Navigator oder eben die Schaltung von LinkedIn Werbeanzeigen.

Warum eine LinkedIn-Unternehmensseite erstellen?

Mit 850 Millionen Mitgliedern (Update Dezember 2023) , die jeden Monat über eine Milliarde Interaktionen tätigen, ist die Unternehmensseite ein MUST, um deine B2B-Zielgruppe zu erreichen. Mit einer Company Page auf LinkedIn verfügst du über einen zweiten Webauftritt, den LinkedIn User ohne Channelbruch erreichen und…

… zeigst Thought Leadership
… versorgst deine Zielgruppe mit Informationen, Erfahrungen und Hilfestellungen
… verbesserst deine Recruiting Aktivitäten
… baust eine Community auf
… zeigst Kunden und Kandidaten einen Blick hinter die Kulissen
… und generierst im besten Fall auch Leads für dein B2B Angebot

Die LinkedIn-Unternehmensseite

  • dient als Landingpage für Kunden, Mitarbeitende  & Kandidat*innen,
  • ist die Kommandozentrale für Markenkommunikation, das Recruiting und LinkedIn Advertising​,
  • muss Corporate Design, Vision, Mission, aktuelle Infos und neue Jobs auf der Seite präsentieren,
  • funktioniert NICHT als Content Distributionskanal, weil Unternehmensprofile fast keine REICHWEITE haben​ und
  • soll daher Mitarbeitende (Personal Profiles) bei Content-Ideen & Networking unterstützen.

Wie erstelle ich eine Unternehmensseite auf LinkedIn?

Zur Erstellung einer LinkedIn Unternehmensseite benötigst du ein LinkedIn Profil. Achte darauf, dass du alle Daten hinterlegst, denn vollständige Seiten erhalten 30% mehr Views.

Schritt 1 ist die Auswahl der richtigen Kategorie – die meisten Seiten fallen unter mittelständisches bzw. auch mittlere und große Unternehmen.

LinkedIn Unternehmensseite Kategorien
Kategorien für eine LinkedIn Unternehmensseite

Achte auf die vollständige Angabe der Daten

Mit einem vollständig ausgefülltem Unternehmensprofil erreichst du 30% mehr Ansichten pro Woche. Die wichtigsten Bereiche sind:

  • Unternehmensname
  • Eine sinnvolle URL. Achte darauf, dass die URL schön lesbar ist. Die URL kann alle 30 tage geändert werden, vorausgesetzt die URL ist noch verfügbar. Ich empfehle trotzdem bei einer Version zu bleiben.
  • Beispiel: linkedin.com/company/via-digital-at
  • Slogan – In 120 Zeichen hast du die Möglichkeit zu beschreiben, WAS dein Unternehmen anbietet. Der LinkedIn Slogan ist aber nicht nur für die Seitenbesucher interessant – er ist auch ein Ranking Faktor und ist mit der Google Meta Description vergleichbar – verwende hier unbedingt die wichtigsten Suchanfragen, für die du ranken möchtest.
linkedin unternehmensprofil vollständige angaben
LinkedIn Unternehmensprofil
  • Unternehmenslogo in der Größe 300 x 300 Pixel (Formate JPG, JPEG und PNG). Ist dein Logo in quadratischer Form schlecht lesbar, kannst du alternativ dein Favicon verwenden.
linkedin unternehmensseite slogan und Seitenlogo bearbeiten
LinkedIn Unternehmensseite bearbeiten
  • In der Unternehmensbeschreibung hast du mehr Platz als im Slogan – mit bis zu 2.000 Wörtern kannst du hier neben den SEO-Keywords auch über deine Vision, Mission, deine Unternehmenskultur und deine Angebote schreiben. In der Tone of Voice deines Unternehmens kannst du hier in 3-4 Absätzen mehr über deine Leistungen erzählen. Bis zu 156 Zeichen werden auch in der Google Ergebnisliste dargestellt – also auch unbedingt Keywords einbauen.
  • Optimierter LinkedIn Banner: Wenn ein LinkedIn User deine Unternehmensseite besucht, sticht das Bannerbild sofort ins Auge. Es macht daher Sinn etwas Zeit und Mühe zu investieren.
  • Auch ohne viel Grafikkenntnisse kannst du dein Coprorate Hintergrundbild 1584 (Breite) x 396 (Höhe) Pixel ganz einfach mit Canva erstellen.
cocacola.PNG
flink.png
gostudent.png
plaently.png
cocacola.PNG
flink.png
gostudent.png
plaently.png
  • Call To Action Button: Vorbei sind die Zeiten, in denen LinkedIn standardmäßig jede Unternehmensseite mit einem Folgen-Button versehen hat. Jetzt kannst du aus sieben benutzerdefinierten Call-to-Action-Schaltflächen (CTA) wählen: Kontakt, Mehr erfahren, Registrieren, Anmelden, Website besuchen, Zum Portfolio, Zum Store
call to action button linkedin
Screenshot Call To Action Button

Seiten-Admins hinzufügen

Um auch andere Kolleg*innen oder Agenturen an der Unternehmensseite mitwirken zu lassen, raten wir dir weitere Seitenadmins zu erstellen. Dabei unterscheiden wir

  • Super-Admin
  • Content-Admin  
  • Analyst:in

Zusätzlich - wenn LinkedIn Werbeanzeigen in Planung sind - solltest du auch die Funktion der Paid Media Admins kennen

  • Poster:in von Sponsored Content – Gibt die Berechtigung, Sponsored-Content-Anzeigen im Namen eines Unternehmens
  • Manager:in für Lead Gen Forms – Gibt die Berechtigung zum Herunterladen von Leads
  • Manager:in für Landingpages – Gibt die Berechtigung zum Erstellen und Bearbeiten von Landingpages, die mit deiner  Seite verknüpft sind.

Wie bekomme ich Follower für meine LinkedIn Unternehmensseite?

1. Verschicke 250 Einladungen an dein Netzwerk

via digital unternehmensseite linkedin
Unternehmensseite von Via Digital

Eine Company Page ohne Follower sieht traurig aus – du hast die Möglichkeit als Admin einmal pro Monat 250 deiner Kontakte per LinkedIn Message auf deine Unternehmensseite aufmerksam zu machen. Auch andere Mitarbeitende haben pro Monat 30 Credits für Einladungen zur Verfügung.

Stell unbedingt sicher, dass du nur Personen einlädst, die mit deinen Unternehmensbeiträgen auch etwas anfangen können. Es macht keinen Sinn 10.000 Follower zu haben, die deine Beiträge nicht lesen oder verstehen können.

Um Werbeanzeigen auf LinkedIn zu schalten, empfiehlt es sich mindestens 500 Follower zu haben, da die Anzahl der Follower in der Werbeanzeige zu sehen ist.

2. Veröffentliche regelmäßig Beiträge auf deiner Company Page

Um regelmäßig Inhalte mit Mehrwert zu erstellen, die deine Zielgruppe interessiert, ist eine Social Media Strategie und Content Strategie unerlässlich.

Aber hier nur eins vorweg – du solltest dich ausschließlich auf Inhalte konzentrieren, die für deine zuvor definierte Zielgruppe relevant ist. Ziel sollte es sein, deinen Followern maximalen Nutzen zu bieten. Dazu musst du dir vorab die folgenden Fragen stellen.

Was ist das Ziel meiner LinkedIn Marketing Aktivitäten?

Was willst du mit deinen LinkedIn Aktivtäten erreichen? Zu den typischen Marketingzielen auf LinkedIn gehören

  1. Steigerung der Markenbekanntheit (mehr zu Brand Awareness auf LinkedIn)
  2. Steigerung des Website Traffics
  3. Employer Branding & Recruiting
  4. Lead Generierung

Wer ist meine Zielgruppe auf LinkedIn?

Basierend auf deinem Marketingziel lässt sich anschließend deine Zielgruppe ganz einfach definieren. Ist das Ziel Lead Generierung wird deine Zielgruppe Nummer 1 die Geschäftsführer:innen und Entscheider:innen deiner Wunschunternehmen sein. Ist dein Ziel Nummer 1 Recruiting konzentrierst du dich auf potenzielle Talente, die für dein Unternehmen in Frage kommen.

Was sind potenzielle Themen für meine LinkedIn Unternehmensseite?

LinkedIn ist kein Kindergeburtstag, User besuchen den Newsfeed, um Inspirationen im Business oder für die Karriere zu bekommen, der Fokus sollte definitiv auf lehrreichen und informativen Inhalten liegen. Nichtsdestotrotz sollte der Blick hinter die Kulissen, Persönlichkeit und Humor nicht zu kurz kommen.

  • Persönliche Geschichten – Social ContentStories über Mitarbeitende oder Kunden, informelle Aktivitäten, Teambuilding, Einblicke in den Unternehmensalltag, Personal Stories & Karrieremöglichkeiten, Veranstaltungen
  • Thought Leadership
    Whitepapers, Studien, vertiefende Artikel, herunterladbare Inhalte und E-Books usw.
  • Probleme und Lösungen mit denen deine Zielgruppe tagtäglich zu tun hat
  • Details zu deinen Produkten & Dienstleistungen
    Artikel, Beiträge und Videos zu Produktspezifikationen, Neuerscheinungen, Demos etc.
  • Soziale Verantwortung
    Sprich darüber, wie das Unternehmen mit Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Gleichberechtigung umgeht und welche Normen und Werte unterstützt werden.

Bonus: Algorithmus Tipps Unternehmensseite

  • nur 2.4% der Follower sehen im Durchschnitt die Postings
  • Das Engagement von Nicht-Mitarbeitenden erhöht die Reichweite eines Beitrags.  
  • Kommentar ist das stärkste Engagement (8-mal stärker als ein "Like", 12-mal stärker als ein Share und 6-mal stärker als Klicks auf "Mehr sehen")
  • Beste Posting Tage: dienstags, mittwochs, donnerstags
  • Als Unternehmensseite mit Beiträgen von Kunden oder Mitarbeitenden agieren (zwei Beiträge pro Tag kommentieren: +8 % Reichweite, fünf Beiträge kommentieren: +15 % Reichweite).

Erfahre hier die wichtigsten Posting Strategien, um das organische Potential von LinkedIn bestmöglich zu nutzen.

Merke: Grundsätzlich sieht sich LinkedIn als Netzwerk zwischen Menschen. Daher bekommen Beiträge von persönlichen Profilen MEHR Reichweite als Beiträge von Unternehmensprofilen.
Bei einem Unternehmensprofil von 10.000 Followern erreichst du im Durchschnitt 2-6% der Follower. Du solltest daher darüber nachdenken, deine Mitarbeitenden in die Social Media Strategie miteinzubeziehen (6. Corporate Influencer) und / oder mit LinkedIn Werbeanzeigen deine Zielgruppe erreichen.

3. Verwende Hashtags in deinen Beiträgen

Verwende neben deinen Corporate Hashtags auch unbedingt 3-5 relevante Hashtags, die das Beitragsthema gut beschreiben. So wird dein Beitrag den Personen ausgespielt, die Updates zu einem bestimmten Thema abonniert haben. Welche Hashtags wie viele Abonnenten haben, erfährst du mithilfe dieses Chrome Plugins.

4. Zu relevanten Themen als Unternehmensprofil kommentieren

Seit kurzem ist es möglich, als Unternehmensprofil Beiträge anderer zu liken oder zu kommentieren. Nutze diese Strategie um mehr Sichtbarkeit und in weiterer Folge mehr Follower zu generieren.

  1. Abonniere für dein Angebot relevante Hashtags
  2. Rufe regelmäßig Hashtags in deinem Feed auf. Dazu gibst du relevante Hashtags in die Suche ein und klickst auf den Button Beiträge. Alternativ kannst du auf einen beliebigen Hashtag in einem Beitrag klicken und diesen in der URL überschreiben. Somit siehst du auch wie viele Follower die gesuchten Hashtags haben.
  3. Setze mindestens 2 mal pro Tag interessante Kommentare unter das Posting anderer!

5. Erwähne Unternehmen und Influencer in deinen LinkedIn Updates

switch zu company profile
Screenshot Switch zum Unternehmensprofil

Die Beitragserstellung auf LinkedIn ist nichts für Einzelkämpfer. Erwähne doch Partner, Kunden und andere Unternehmen in deinen Beiträgen. Kommentiere, like und teile die Updates von anderen Unternehmensprofilen und persönlichen Profilen, um noch mehr Reichweite zu generieren.

Dazu switched du einfach unter dem Posting, das du kommentieren möchtest, zu deinem Company Profile. Extension nicht mehr. Ab sofort können wir zwischen Business und Company Profile switchen.

6. Motiviere Mitarbeiter:innen dazu, auf LinkedIn aktiv zu werden (Corporate Influencer)

Wie bereits erwähnt, haben persönliche LinkedIn Profile mehr Reichweite als Unternehmensprofile. Es ist daher ratsam, das Team zu motivieren, die Unternehmensbeiträge durch Likes und Kommentare zu pushen.

linkedin beitrag unternehmensseite beschäftigte informieren
Screenshot Feature

Nutze dafür unbedingt das Feature „Beschäftigte informieren“, um deine Mitarbeiter:innen auf die company posts aufmerksam zu machen (im Admin Feed im Fenster des jeweiligen Beitrages oben rechts). Oder aber du taggest bestimmte Mitarbeiter:innen oder Führungskräfte in den Posts um sie zu Kommentaren zu motivieren.

Du hast Mitarbeiter:innen, die gerne auf LinkedIn posten? Als Corporate Influencer agieren deine Teammitglieder als Markenbotschafter und Multiplikatoren für deinen Content. Versehen mit persönlichen Meinungen und Noten werden Unternehmensupdates auf den persönlichen Profilen veröffentlicht. Einblicke in laufende Projekte, Events oder den Büroalltag können außerdem eine positive Wirkung auf deine Employer Brand erzeugen.

Wichtig dabei ist: Erstelle Richtlinien, Do’s und Dont’s aber lass deinem Team viele Freiheiten. Nur so wird dieses Thema authentisch und erfolgreich ablaufen. —> Mehr zu den LinkedIn Posting Strategien.

8. Optimiere das Ranking deiner Seite in der LinkedIn Suche (LinkedIn SEO)

  1. Vollständig ausgefülltes Unternehmensprofil mit aussagekräftigem “Über Uns Abschnitt”
  2. Wichtigste SEO Keywords im Profil integrieren
  3. Backlinks erstellen > vom Unternehmensprofil auf Website und umgekehrt verlinken

9. Binde den Link zu deiner Company Page in deinen Kommunikations­kanälen ein

Lass dein Umfeld wissen, dass dein Unternehmen auf LinkedIn vertreten ist und binde den Link zum Company Profile in deinen Marketingunterlagen (Website, Newsletter, E-Mail Signatur,) ein.

10. Schalte LinkedIn Werbeanzeigen

LinkedIn Ads werden immer in Zusammenhang mit deinem Unternehmensprofil geschalten. Unweigerlich bringt Werbung auf LinkedIn auch Profilbesuche mit sich – daher ist es wichtig, dass dein Unternehmensprofil vollständig und up to date ist.

LinkedIn Werbeanzeigen können unterschiedliche Ziele verfolgen: Awareness, Consideration und Conversion Kampagnen. Möchtest du erstmal Werbung schalten, um deine Followerschaft zu erhöhen, solltest du das Ziel „Engagement“ und das Werbeformat „Follower Ad“ auswählen.

screenshot kampagnenziele linkedin ads
Auswahl Kampagnenziel

{{linkedin-starter-guide="/rich-text-elements"}}

11. Überwache und analysiere deine LinkedIn Aktivitäten

Natürlich lassen sich deine Anstrengungen anhand von bestimmten Metriken messen, analysieren und über die Zeit bewerten. Erfahre welche LinkedIn Metriken du 2024 tracken solltest.

Wie erstelle ich eine LinkedIn Unternehmensseite? LinkedIn Guide

Zusammenfassung - TL/DR

  • Verwende die “Kontakte Einladen” - Funktion, um 250 Kontakte pro Monat auf deine Company Page aufmerksam zu machen.
  • Stelle sicher, dass du nur Personen einlädst, die auch an deinen Beiträgen interessiert sind.
  • Veröffentliche regelmäßig Mehrwert-Inhalte für deine definierte Zielgruppe, beste Tage sind Dienstag, Mittwoch und Donnerstag.

{{linkedin-beratung="/rich-text-elements"}}

In diesem Beitrag:

Das könnte dich auch interessieren

LinkedIn Ads Targeting leicht gemacht. Erstelle in 7 Schritten deine erste Zielgruppe im LinkedIn Kampagnenmanager. ✅ Hacks für Pro Users.

LinkedIn Ads Strategie Guide
12.3.2024
LinkedIn Ads

Mit LinkedIn Ads ist DER Werbekanal für deine B2B Zielgruppe im Jahr 2024. Mit dem LinkedIn Ads Strategie Guide setzt du deine erfolgreiche Kampagne auf.

Unternehmen konzentrieren sich in der Regel nur auf B2B-Kampagnen zur Lead-Generierung. Dabei darf der Aufbau einer Markenbekanntheit nicht zu kurz kommen. Wir zeigen dir, wie du leistungsstarke B2B-Awareness-Kampagnen auf LinkedIn konzipierst.